top of page

Posttraumatischer Nagel – ist er zu retten?


Nagel danach Was ist ein posttraumatischer Nagel?

Es ist ein beschädigter Nagel.

Meistens entsteht sie durch mechanische Verletzungen, Stöße, Quetschungen, Drücken, stundenlanges Gehen in zu engem Schuhwerk, falsch gekürzte, zu lange Zehennägel oder andere Formen von Nagelverletzungen.

Der posttraumatische Nagel ist durch Farb- und Formveränderungen gekennzeichnet, hat ein verlangsamtes Wachstum, ist zerfurcht und bricht oft.

Es kann von Schmerzen und Schwellungen begleitet sein, insbesondere bei kürzlich erlittenen Verletzungen. traumatisch - ist es zu retten?


Wie kann ein Podologe helfen?

Bei frischen Verletzungen kann der Podologe das Blut unter dem Nagel ablassen und eine weitere Behandlung empfehlen. Diese Behandlung reduziert Schmerzen und Schwellungen um die Behandlungsstelle herum.


Bei vor einiger Zeit beschädigten Nägeln entwickelt der Spezialist den Nagel, indem er den beschädigten Teil entfernt und ein geeignetes Pflegeverfahren durchführt, das eine ordnungsgemäße Rekonstruktion und Erneuerung des Nagels gewährleistet. Es kann erforderlich sein, den gesamten Nagel zu entfernen. Während des Eingriffs legt der Subologe einen speziellen Verband an, der die Regeneration und Ernährung der Behandlungsstelle unterstützt. Es ist auch notwendig, spezielle Präparate anzuwenden und spezielle Massagen und Übungen durchzuführen, die von einem Spezialisten empfohlen werden.


In jedem Fall lohnt es sich, einen Podologen zu konsultieren, um die beste Methode zur Behandlung eines posttraumatischen Nagels zu bestimmen und Komplikationen vorzubeugen.

Regelmäßige Besuche beim Podologen sind entscheidend für die Erhaltung der Gesundheit und Schönheit unserer Füße.

5 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page